Seminare

 

In meinen Seminaren  geht es mir darum, dass jeder/jede gesehen und gehört wird. In dem Tempo, in dem es jedem/jeder möglich ist, d.h. unbedingt ohne Leistungsdruck.

Auch wenn ein Thema vorgegeben ist, steht es allen Teilnehmern frei, über das zu sprechen, was sie gerade beschäftigt. In dieser geschützten Atmosphäre können sie ihre Wahrnehmung möglichst frei mitteilen. Die Seminarleitung verhält sich wohlwollend und neutral. Dadurch entsteht eine offene Situation, in der auch Beziehungserfahrungen aus der Kindheit und die damit verbundenen Gefühle eingeladen sind.

Alle Themen meiner Seminare können auch in Einzelsitzungen, bzw. Beratungen besprochen und vertieft werden.